112c Schulküche und Lagerraum Kakunyumunyu Grundschule

April 2015

April 2015

Über Tausend Kinder besuchen die Kakunyumyu Primarschule im Osten Ugandas. Dies ist eine der Regionen, wo es wenig Chancen gibt Einkommen zu generieren außerhalb der Landwirtschaft. Doch das Klima verändert sich, die Region ist trocken.

Um den Kindern eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben, engagiert sich Tukolere Wamu schon seit Jahren in mehreren Schule dieser Region.

Auch die Kakunyumunyu Schule wurde bereits unterstützt. Die Schulgebäude und ein Lehrerhaus wurden renoviert, eine Klassenfahrt finanziert (Projekt 112) und zuletzt eine Bücherei (Projekt 112b) eingerichtet.

Die Schule hatte, wie viele Schulen in der Region, große Probleme damit, dass die Schüler keine Mahlzeiten während des Schultages einnehmen konnten. Die Schule nahm am „Tusomeprogramm“ teil. Zwei Pflugochsen samt Zubehör und Hacken für die Schüler wurden angeschafft (Projekt 79d).

Es fehlt immer noch eine Schulküche und ein Lagerraum. Beides wurde bei Tukolere Wamu beantragt.

Ein Gebäude soll errichtet werden. Dazu werden insgesamt ca. 4.620,–Euro benötigt:

  • Fundament  650,00 Euro
  • Wände 1.730,00 Euro
  • Dach 790,00 Euro
  • Verputz, Anstrich, Türen, Fensterläden und Sonstiges 770,00 Euro
  • Ausstattung der Küche 680,00 Euro

Die Schule und die Eltern bringen einen Eigenanteil von 460,00 Euro auf.

 

NL_2015-04-26_131035_AA

Heitersheimer und Bugginger Kommunionkinder engagieren sich für die Kinder in Uganda. Anstatt den Gästen sog. Rückgeschenke zu geben, spendeten sie für den Bau der Schulküche. Mit ihrer großartigen Spende kann fast die ganze Küchenausstattung finanziert werden.

[collapse]
August 2015

August 2015

Der Bau der Schulküche geht gut voran.

[collapse]
Dezember 2015

Dezember 2015

Nur noch wenige kleine Arbeiten fehlen noch, dann sind die Küche und der Lagerraum vollständig fertig.

[collapse]

Juli 2016

Die Vorstandschaft von Tukolerewamu Uganda fand bei ihrem Projektbesuch eine funktionierende Schulküche und den Lagerraum vor. Der feuerholzsparende Herd kann bald in Betrieb genommen werden. Die Schulleitung bedankt sich herzlich bei Tukolere Wamu.