265 Hygieneprojekt zur Vermeidung von Corona

April 2020

Die Christian Friends of Africa Convention- Kenya (CIFAC) in Kisumu/Westkenia wurde 2017 als Community Organisation gegründet. Die Gruppe hat das Ziel die Lebensumstände der Bevölkerung zu verbessern. Sie unterstützen bisher v.a. Gesundheitsvorsorge, bringen Patienten in die umliegenden Kliniken, arbeiten präventiv und auch kurativ in kleinem Rahmen. Zuletzt setzten sie ein Wasserprojekt um. Sie möchten einen mittelgroßen Wassertank installieren, davon können 200 Haushalte mit Wasser versorgt werden. Des Weiteren sollen 400 Alltagsmasken, 200 Päckchen Handschuhe für die Gesundheitsarbeiter und 75 x Desinfektionsmittel finanziert werden.

Für die Kranken, für die CIFAC normalerweise zuständig ist, die aber jetzt wegen der Ausgangssperre nicht in die Krankenstationen kommen können, werden Notallmedikamente finanziert. Diese werden von den medizinischen Mitarbeitern zu den Patienten gebracht.

Die Kosten belaufen sich auf 900,– Euro.

Wir danken herzlich dem Kreisgymnasium Bad Krozingen für die großartige Unterstützung.

Die Gruppe engagiert sich auch im Kindergartenprojekt, das bereits von Tukolere Wamu unterstützt wird.

Mai 2020

In Windeseile wurde das Projekt umgesetzt. Der Wassertank mit 5.000 Litern Volumen wurde aufgestellt und kann genutzt werden. Auch die Mundschutze, Desinfektionsmittel und Handschuhe konnten gekauft werden und leisten wertvolle Dienste. Wir danken v.a. dem Kreisgymnasium Bad Krozingen für die tolle Unterstützung.

 

In Kenia besteht in der Krisenzeit die Pflicht Alltagsmasken zu tragen. Die Gruppe möchte zwei Nähmaschinen und Stoffe anschaffen, um ein kleines Einkommen zu generieren.