275 Lehrerhäuser für die Njerere Schule

Oktober 2020

Die Primarschule (Klasse 1 – 8) wurde von der Dorfgemeinschaft im Ort Nijerer im ländlichen Norden Malawis gebaut, damit die Kinder nicht über 5 km bis zur nächsten Schule gehen müssen. Die vorhandenen Unterkünfte für die Lehrer sind baufällig, das Dach hat Löcher, Fenster und Türen fehlen. Die Unterstützung seitens der Regierung hält sich noch in Grenzen. Sobald die Schule brauchbare Lehrerunterkünfte nachweisen kann, werden Lehrer zugewiesen.

Tukolere Wamu wurde angefragt, zwei einfache Häuser mit den dazugehörigen Küchen und Toiletten für die Lehrer zu finanzieren. Als Eigenanteil stellt die Dorfgemeinschaft die Steine und die Arbeitskraft zur Verfügung.

Aufgrund der Corona Pandemie waren die Schulen bis Oktober diesen Jahres geschlossen. Nun sind wieder alle Schüler vor Ort.

Für die Baumaterialien wie Holz und Stahl für das Dach, Wellbleche, Fenster- und Türrahmen, Türen und Fenster, Zement, Farbe etc. werden insgesamt 3.400 Euro benötigt.

 

Die Dorfbewohner haben bereits begonnen Steine herzustellen. Die Schule wurde von der Dorfgemeinschaft mit Hilfe der Pfarrei gebaut. die Schule ist noch nicht fertiggestellt, kann aber genutzt werden. Es fehlen noch die Fenster, Türen, Verputz und Farbe.