145o Apotheke für Assomé

Juli 2019

Derzeit ist es sehr schwierig für die Kranken in Assomé und in der Umgebung um Medikemente zu kaufen. Viele Patienten müssen bis zu 12 km Entfernung in Kauf nehmen um ihre vom Gesundheitszentrum verschriebenen Medikamente zu kaufen. Der Transport wird vorwiegend mit dem Motorradtaxi zurückgelegt, was Zusatzkosten und gar Risiken für die Patienten und ihre Angehörigen verursacht. Oftmals wird dadurch die Behandlung verzögert. Aus diesem Grund hat das Komitee von „Chance de Vivre“ beschlossen, den Zugang der Kranken an Medikamente zu verbessern. Gleichzeitig soll die Gesundheit der Bevölkerung in der Umgebung von Assomé verbessert werden.  Dies soll durch die Errichtung einer Apotheke im Jugend- und Gesundheitszentrum in Assomé umgesetzt werden.

Die Apotheke soll mit vielen notwendigen Medikamenten, Verbandsmitteln und auch Infusionen, Spritzen etc. ausgestattet werden.

  • 3 Dosen mit je 1000 Tabletten Amoxicillin (Antibiotikum), je 38,00 Euro
  • 4 Dosen Paracetamol (Schmerzmittel), je 6,90 Euro
  • 4 Dosen Albendazole (Wurmmittel) mit je 100 Tabletten, je 4,30 Euro
  • 30 Flaschen Glucoselösung, je 0,70 Euro
  • 50 Infusionsbestecke, je 0,20 Euro

Gesamtkosten für die Medikamente 1600,– Euro.

Für die Einrichtung des Raumes im Gesundheitszentrum sind 1.300 Euro vorgesehen.

Die Gesamtkosten betragen 2.900,– Euro.

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen.

Oktober 2019

Die Regale und die Ausgabetheke der Apotheke wurden von lokalen Schreinern gefertigt und bereits eingebaut. Sobald die Medikamente gekauft sind, wird die Apotheke den Betrieb aufnehmen. Die Bevölkerung ist schon jetzt dankbar für diesen Service.