112g, h, i Kindergarten für Kakunyumunyu

Mai 2020

Seit fünf Jahren gibt es die Vorgabe der ugandischen Regierung, dass die Primarschulen auch eine Vorschulbildung anbieten sollten. Bisher wurde den Schulen kaum Geld zur Verfügung gestellt um die notwendigen Baumaßnahmen zu tätigen.

Kakunyumuny Primarschule ist eine ländliche Schule, die bereits im Jahr 1930 von den Milhill Fathers erbaut wurde. Die Schule wurde bereits mehrfach von Tukolere Wamu unterstützt (siehe auch Projekte Ug 112 – 112e). Zuletzt konnten Schulbänke finanziert werden.

Der Plan der Schule ist, vorhandene Räumlichkeiten zu renovieren, dass eine frühkindliche Erziehung für 3 – 6jährige Kinder angeboten werden kann.

Benötigt werden Baumaterialien im Wert von 3.500,– Euro.

Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen sollen die Räumlichkeiten mit Möbeln ausgestattet werden. Dafür werden 90 kleine Stühlchen im Wert von je 12,00 Euro, 15 kleine Tischchen zu je 28,00 Euro und Regale und Möbel für die Betreuer benötigt.

Juli 2020

Die Renovierungsarbeiten im Kakunyumunyu Kindergarten schreiten gut voran. Die Wände wurden renoviert, ebenso das Fundament und die Ummauerung zum Schutz der Mauern vor Regenwasser. Was noch fehlt sind 32 Wellbleche und Verstärkungen für den Dachstuhl.

Für die Innenausstattung konnten bereits die ersten Stühlchen von lokalen Schreinern gefertigt werden.

 

Oktober 2020

Leider konnte die Renovierung des Kakunyumunyu Kindergartens noch nicht fertiggestellt werden. Der Corona bedingte Lockdown in Uganda ließ die Preise steigen, so auch bei Baumaterial. Wir wurden gebeten die noch fehlenden Dinge zu finanzieren. Die Dorfgemeinschaft bringt den Anteil von 350 Euro auf. Tukolere Wamu wurde gebeten 285 Euro zu übernehmen.


Ugandas Regierung fördert die Erziehung in Kindergärten seit ca. fünf Jahren. Allerdings bleibt die Finanzierung vorwiegend an den Eltern hängen. In den urbanen Zentren nutzen viele Reiche die Möglichkeit Kindergärten zu gründen und so ihr Einkommen zu erzielen.

Tukolere Wamu möchte den Kakunyumunyu Kindergarten weiter unterstützen, um auch der armen ländlichen Bevölkerung eine gute Vorschulerziehung anbieten zu können.


112 h Toiletten für den Kindergarten

Voraussetzung für die staatliche Anerkennung der Vorschuleinrichtung ist das Vorhandensein einer Toilette. Bisher wird die Toilette der Grundschüler genutzt, jedoch ist dies nicht erlaubt. Wir wurden angefragt eine Latrine mit zwei Kabinen für die Kinder und einer für die Lehrer zu finanzieren. Gesamtkosten 1.401,00 Euro, pro Kabine ca. 467,00 Euro pro einzelner Toilette.


112 i Küche für den Kindergarten

Essen ist für Kinder im Kindergarten ein wichtiger Motivations- und auch Lernfaktor. Eine Küche mit dazugehörigem Lagerraum soll gebaut werden. Somit kann Hygiene bei der Essenszubereitung gewährleistet werden und unabhängig vom Wetter gekocht werden. Die Lebensmittel für den Brei werden von den Eltern zur Verfügung gestellt. Die Kosten für die Küche inklusive dem Lagerraum betragen 3.220,24 Euro.

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen