5z Renovation Mitarbeiterhäuser/Männerstation

Oktober 2017

Seit 17 Jahren unterstützt Tukolere Wamu das Buchanagandi Gesundheitszentrum im Osten Ugandas. Das Einzugsgebiet des medizinischen Zentrums umfasst ca. 10.500 Einwohner.

Zwei Med. Assistenten (sie übernehmen die ärztliche Arbeit), fünf Pflegekräfte und Hebammen, zwei Laboranten und drei ungelernte Helfer arbeiten im Buchanagandi Gesundheitszentrum. Samstags führt ein Arzt Operationen durch.

Das Zentrum bietet umfassende medizinische Hilfe in der ländlichen Region. Patienten werden sowohl ambulant und stationär behandelt. Entbindungen, Schwangerenvorsorge und Familienplanung sind Arbeitsfelder der Hebammen. Im Labor können wichtige Untersuchungen durchgeführt werden, dazu gehört u.a. die Diagnose von Malaria, HIV, Tuberkulose.  Impfungen werden sowohl am Zentrum als auch in den Dörfern durchgeführt. Dies wird zumeist mit Gesundheitsunterricht kombiniert. Die nahegelegenen Schulen werden von den Mitarbeitern des Zentrums besucht, Themen wie Gesunderhaltung, Ernährung aber auch Vermeidung von Teenager-Schwangerschaften sind übliche Themen.

Tukolere Wamu wurde angefragt eine Wasserpumpe zu finanzieren. Im Jahr 2008 wurde ein Brunnen gegraben und eine Pumpe installiert. Im April 2017 ging die Pumpe kaputt und konnte nicht mehr repariert werden. Eine neue Pumpe wurde angeschafft, die leider zu schwach ist um Wasser in den Tank zu pumpen. Derzeit wird das Wasser direkt für die Nutzung gepumpt, d.h. der Generator läuft fast rund um die Uhr, was immense Kosten für Diesel verursacht.

Für eine Wasserpumpe mit der notwenigen Pumpleistung  werden  ca. 1.000,– Euro benötigt.

Des Weiteren sollen Renovierungen durchgeführt werden.

  1. Renovierung der Schwesternhäuser:

Im Jahr 2003 konnte eine Unterkunft für insgesamt fünf Mitarbeiter erbaut werden. Inzwischen sind die Gebäude renovierungsbedürftig.

Für die Reparatur der Gebäude werden ca. 1000 Backsteine, 1 Lastwagen Sand, 15 Säcke Zement, 6 Eimer Vinyl Farbe, 5 Dosen Ölfarbe, Pinsel und Arbeitskraft benötigt.

Insgesamt werden für die Renovierung ca. 700,– Euro benötigt.

  1. Renovierung der Männerstation:

Im Jahr 2005 wurde das neue Gebäude mit Operationssaal und Stationen erbaut. Die Fußböden des Operationssaales und der meisten Patientenzimmer wurden mit Terazzo ausgekleidet. Die  Finanzen reichten damals nicht für die Renovation der Männerstation. Der Zementfußboden ist nun dermaßen mit Löchern übersät, dass ein hygienisches Reinigen fast unmöglich ist.

1 Lastwagen Sand, 10 Säcke Zement, 1 Eimer Vinylfarbe, 2 Dosen Ölfarbe, Pinsel und Arbeitskraft wurden bei Tukolere Wamu beantragt.

Insgesamt werden ca. 300,– Euro benötigt.