154b Schulausstattung für die Ärmsten

Dezember 2016

Dezember 2016

Im Zentrum St. Guiseppe in Addis Abeba finden die Ärmsten der Armen Unterstützung. Hier können sie duschen, essen, bekommen medizinische Versorgung und anderes. Wenn möglich, erlernen die Bedürftigen Fertigkeiten, z. B. im Nähen oder in der Herstellung von Kunsthandwerk.

Wir konnten bereits Menschen mit Behinderungen mit Blindenstöcken und Rollstühlen ausstatten (154, 154a). Kunsthandwerk, das wir bei den drei Besuchen des Zentrums erwarben, verkaufen wir zugunsten unserer Projekte.

Aktuell wurden wir angefragt Kindern den Schulbesuch ermöglichen. Der Besuch der Grundschule ist in Äthiopien kostenlos. Die Kinder benötigen Unformen, Hefte, Stifte, Lineal und anderes. Die Ärmsten können sich diese Ausstattung nicht leisten.

  • eine Uniform kostet knapp 10 Euro
  • ein Schulset mit Heften, Stiften und anderem Schulmaterial ca. 9.20 Euro

100 Kindern soll der Schulbesuch für ein Jahr ermöglicht werden.

Jede Hilfe dazu ist herzlich willkommen.

 

Bei unserem Besuch im2016 konnten wir der Leiterin des Projektes, Almea Bordino (Mitte) ein paar Dinge für die Armen überreichen. Rechts im Bild Nils Lotz vom Vorstand. Auf dem Bild im Hintergund Daniel Comboni, der Gründer der Comboni Missionare

Ausbilderinnen der Schneiderabteilung des Zentrums St. Guiseppe

[collapse]

Oktober 2017

Bildung in Äthiopien

Durch unsere Unterstützung konnten 70 Schüler und Schülerinnen Schuluniformen erhalten.  Weitere 168 Kinder, die noch nicht im Unterstützungsprogramm vom Centro Caritativo San Guiseppe waren, erhielten Schulsets. Diese bestehen aus einer einfachen Schultasche, Heften und Stiften.

Almea, unsere Ansprechpartnerin im Centro Caritativo St. Guiseppe schreibt: „So wird es auch den Ärmsten in Addis Abeba möglich sein Selbstvertrauen zu entwickeln und aktive Involvierung in der Gemeinschaft einen besseren sozio-ökonomischen Status zu erlangen“