162a Gemeinschaftshaus

Februar 2017

Februar 2017

Ldoubam multi-purpose training center

Der Projektort befindet sich im Norden Kameruns an der Grenze zu Nigeria. Ldoubam liegt sehr abgelegen und hat 5400 Einwohner, die hauptsächlich von Landwirtschaft und Kleinhandel leben. Schulen und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es nur sehr wenige und die Analphabetenrate ist sehr hoch. Die jungen Dorfbewohner verlassen oft mangels Perspektive ihren Heimatort.

Die Bevölkerung wünscht sich jetzt ein Gebäude, in dem sich die Dorfbewohner treffen können und in welchem sowohl Alphabetisierung als auch Maßnahmen zur Weiterbildung stattfinden können wie Schneiderei und andere handwerkliche Fertigkeiten. Die Einwohner des Dorfes stellen das Gelände und ihre Arbeitskraft zum Bauen zur Verfügung.

Tukolere Wamu wird die Baumaterialien und eine Grundausstattung mit Möbeln finanzieren.

[collapse]
Juni 2017

Juni 2017

Nach Ankunft der Unterstützung von 2229 € begannen die Dorfbewohner zügig mit dem Bau des Gemeinschaftshauses. Auch Schulbänke wurden gleich geschreinert.

Ein erster kurzer Alphabetisierungskurs begann schon im Kirchengebäude. Im Oktober, wenn die Saison der Feldarbeit zu Ende geht, werden weitere Kurse im neuen Haus stattfinden können.

[collapse]
Januar 2018

Januar 2018

Das Gebäude ist mittlerweile fast fertig, es fehlen nur noch Pflasterung und Anstriche.
Alphabetisierungskurse finden dort statt, aber noch größeres Interesse besteht an Nähkursen. Auch Kurse im Weben wurden mit Erfolg gestartet.
Mittlerweile haben sich 65 Schüler und Schülerinnen im Handarbeitsbereich registriert, sie wurden in vier Klassen eingeteilt. Von der Gemeinschaft wurden fünf Nähmaschinen und zwei Webstühle angeschafft, um besseren Unterricht zu ermöglichen.

[collapse]

April 2018

Mittlerweile ist die Zahl der Auszubildenden auf 80 angestiegen. Sie kommen auch aus vielen umliegenden Dörfern um Schneidern und Weben zu lernen. Die Alphabetisierungskurse wurden zugunsten der Handarbeitskurse vorerst zurückgestellt.

Das Gebäude ist bis auf Farbe und Pflasterung fertig. Da das Gebäude wegen der großen Zahl an Interessierten größer als bei der Beantragung geplant, gebaut wurde, werden die Bewohner diese Arbeiten selbst fertigstellen, wenn sie noch etwas Geld gesammelt haben.

Wir freuen uns sehr, dass das Center voll in Betrieb  ist und das Leben der Menschen in Nordkamerun verbessern hilft.

Hier noch drei Beispiele: