211 Schweinezucht Shalom Initiative

Februar 2018

Im Englisch sprachigen Westen Kameruns herrscht eine Unruhe durch Bürgerkrieg.Die Infrastruktur ist schlechter als im Französisch sprachigen Teil des Landes. Schulen werden geschlossen, die Menschen fühlen sich unter bemittelt.

Die Nicht Regierungsorganisation “Shalom Initiative” leistet Friedensarbeit. Sie möchte fünf Familien in Kumba, die Waisenkinder aufgenommen haben Unterstützung bieten.

Eine gemeinsame Schweinezucht soll als Anschauungsprojekt im Dorf gebaut werden. Längerfristig sollen die Familien eigene Ställe bauen.

Tukolere Wamu wird um Anschubfinanzierung gebeten.

Die Kosten belaufen sich auf 770,00 Euro

Mai 2018

Die Familien und die Shalom Initiative weihen den Schweinestall ein und beginnen mit der Schweinezucht.

Bilder folgen in Kürze