79d Kakunyumunyu Grundschule

2009

2009

Die Kakunyumunyu Grundschule hat die ersten Jahre mit dem „Tusome-Projekt“ erfolgreich überstanden. Als „Einkommen schaffendes Projekt“ möchte die Schule einen Verleih von Partyzelten und Stühlen aufbauen. Dieses Geschäft ist für die Schule gut durchführbar. Denn sie müssen nur einen abschließbaren Platz für die Pavillons und die stapelbaren Stühle haben.

Wenn Feste oder Anlässe in den Dörfern der Umgebung sind, kann die Schule mit dem Verleih Geld verdienen.

Wenn es zu Hochzeiten, Taufen, Familienfeiern, z. B. die Abschlussfeier eines Kindes oder auch zu Beerdigungen kommt, werden Stühle und Pavillons gebraucht. Meist sind zu diesen Festen hunderte von Gästen anwesend.

Für die Kakunyumunyu Schule bedeutet das Projekt, dass die Schule langfristig eigenes Geld verdienen kann. Davon wird die Mittagsverpflegung der Schüler finanziert. Für Schulmaterialien wird auch noch etwas übrig bleiben. Organisiert wird das Projekt durch ein Komitee, das aus der Schulleitung, den Elternvertretung und dem Schulkomitee besteht. Somit ist gewährleistet, dass die Einnahmen auch der Schule bzw. den Schülern zu Gute kommen.

[collapse]
August 2012

August 2012

Projektbesuch von Gertrud Schweizer-Ehrler am 22.08.2012

Derzeit besuchen 1152 Schüler die Schule. 25 Lehrer zur verfügung. Bisher wurden 40 Hacken, Schulmaterial, Saatgut, zwei Ochsen mit Pflug und Ketten sowie das oben beschriebene “Einkommen schaffende Projekt”.

Seit der Unterstützung durch das Tusome Programm hat die Schule einen erhöhten Zulauf an Schülern.

Durch das Landwirtschaftsprojekt konnte die Ernährung der Schüler während der Mittagszeit gewährleistet werden. Derzeit verfügt die Schule über Cassava als Notreserve, gepflanzt auf knapp einem Hektar Land, 200 kg Bohnen und 300kg Mais.

Seit Juni 2012 konnten Partyzelte schon 10 mal vermietet werden. Auf dem separaten Konto sind inzwischen 650 000 UGX. Diese stehen der Schule in Absprache mit dem Management-Komitee zur Verfügung.

Als Problem teilt die Schule das Fehlen einer Bücherei und den Mangel an Büchern mit. Zudem fehlt ein Raum, in dem Unterrichtmaterial aufbewahrt werden kann.

p79d_Kakunyumu_Grundschule_001_Aug_12

April 2015

Die Schüler beim Jäten. Den Mais haben sie selber gepflanzt, damit sie in den Pausen eine Mahlzeit erhalten können.

Die Schüler beim Jäten. Den Mais haben sie selber gepflanzt, damit sie in den Pausen eine Mahlzeit erhalten können.