70 Behindertenprojekt “Heri Kwetu”, Bukavu

„Heri Kwetu“ ist eine Einrichtung zur physischen Rehabilitation von körperbehinderten Menschen in Bukavu, Ostkongo. Nutznießer dieser Einrichtung sind vor allem körperbehinderte Kinder und Jugendliche, aber auch Gehörlose, Blinde und geistig behinderte Jugendliche finden dort eine Anlaufstelle.
Die persönliche und berufliche Ausbildung sind eine unerlässliche Bedingung für die Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft, deshalb kommen vor allem paramedizinische Mittel zum Einsatz.
Das Zentrum verfügt über eine Grundschule (Ziel: Alphabetisierung und Bildung) und zwei Werkstätten für die berufliche Ausbildung (Schreinerei/Tischlerei; Schneiderei/Näherei mit angegliederte Stickerei und Herstellung afrikanischer Handpuppen).

Tukolere Wamu unterstützte die Werkstätten. Eine neue Säge, eine Drehbank und eine Bohrmaschine wurden angeschafft. Die Näherei bekam eine weitere manuelle Nähmaschine. Die Abschlußschüler erhielten eine Grundausstattung an Werkzeugen um in der Arbeitswelt Fuß fassen zu können.
Handpuppen aus der Näherei „Heri Kwetu“ sind bei Tukolere Wamu erhältlich.

heti-kweru_001 heti-kweru_002

Fotos:   P. Hans Schering, W.V.