161 Biraha Schule

Die von der katholischen Mission in Kabwangasi gegründete Biraha Grundschule besuchen jedes Jahr ca. 850 Schüler. Sie werden von zwanzig Lehrern unterrichtet. Die Schule wird von der Regierung unterstützt, so dass die Schüler kein Schulgeld zu bezahlen brauchen.

Tukolere Wamu konnte über die Jahre sehr zur Entwicklung der Schule beitragen. Neben den unten erwähnten Projekten profitierte die Schule seit 2010 von dem sog. Tusome Projekt. Im Jahr 2017 verursachte der sog. „Armyworm“ fast eine komplette Vernichtung der Ernte von Mais und anderem Getreide, auch hier konnte im Rahmen einer Nothilfe für Schulen auch diese Bildungseinrichtung profitieren.

2015-2016 Lehrertoilette

Dezember 2015

Allerdings ist nun die Lehrertoilette kaputt. Um die Intimsphäre der Lehrer und Schüler zu wahren, wurde Tukolere Wamu gebeten, eine Latrine für die Lehrer zu finanzieren.

Dafür werden ca. 870,– Euro benötigt.

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen.

Dezember 2016

Die dringend benötigte Lehrertoilette wurde fertiggestellt. Somit haben die Lehrer auch etwas Privatsphäre und die Schule konnte an Hygiene gewinnen.

Wir danken allen die das Projekt unterstützt haben.

Projektbesuch im August 2016

[collapse]
2016-2017 Lehrerhaus

Lehrer für die Primarschulen, die die Klassen 1 – 7 umfassen, sind die schlechtest bezahlten Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Uganda. Dementsprechend schlecht sind sie oftmals auch motiviert und die Qualität des Unterrichts leidet.

Die Biraha Schule, in der Nähe des SALEM Projektes in Ostuganda haben wir in den letzten Jahren immer wieder unterstützt. Die Schule entwickelt sich gut weiter und die Lehrer bemühen sich mit den wenigen Mitteln die ihnen zur Verfügung stehen einen guten Unterricht zu machen.

Bis zum Frühhahr diesen Jahres stand ein einfaches Lehrerhaus zur Verfügung, jedoch wurde dieses bei einem Sturm zerstört. Zurück blieb eine Ruine ohne Dach. Das Gebäude ist nicht mehr nutzbar.

Wir wurden gebeten dieses Haus wieder aufzubauen, so dass in Zukunft zwei Lehrer darin Unterkunft finden können.

Ein kleines Zimmer für einen Wachmann und die Schulküche sollen an das Gebäude angebaut werden

DIe Gesamtkosten betragen ca. 3.100 Euro.

Zur Fertigstellung der Einheiten fehlen noch

  • eine Küche pro Lehrerhaus, Kosten ca. 1.100 Euro
  • ein Toilettenblock pro Lehrerhaus, Kosten ca. 850 Euro

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen.

 

zerstörte Kochstelle

Lehrerhaus, das vom Sturm zerstört wurde. Die Kochstelle für die Schule ist nicht mehr nutzbar

 

Mai 2017

Das alte Lehrerhaus war in seiner Substanz nicht mehr zu gebrauchen, deshalb wurde ein neues Doppelhaus gebaut. Das Gebäude ist bis auf den Anstrich und Türen fertig, leider haben hierfür die zur Verfügung gestellten Mittel nicht gereicht. Es werden noch ca. 1.100 Euro benötigt.

Latrine

Die Latrinenanlage ist fertiggestellt.

Die zwei Küchen außerhalb des Hauses sind im Rohbau, jeden Tag wird daran gearbeitet, sodaß die Küchen demnächst gebrauchsfertig sind. Herzlichen Dank an die Aktion “Helfen bringt Freude” von der Schwäbischen Zeitung.

Juli 2017

Das Lehrerhaus der Biraha Primarschule ist fertig.

Die stellvertretende Schulleiterin, Mrs. Goretti bedankt sich ganz herzlich auch im Namen der Schüler, Eltern, Lehrer, Schüler-Eltern Vertretung und des Management Komitees ganz herzlich für die großartige Unterstützung. Die Schule hat ein völlig neues Gesicht bekommen, berichtet Mrs. Goretti.

Nun ist nicht nur eine Möglichkeit geschaffen worden zwei Lehrer und ihre Familien unterzubringen, die Präsenz der Lehrkräfte erhöht auch die Sicherheitslage der Schule immens. Dies betrifft z. B. die Bananenplantage die als Einkommen schaffende Maßnahme von Tukolere Wamu finanziert wurde (Tusome 79a) so dass deutlich weniger Feldfrüchte gestohlen werden. Ebenso verbessert die Präsenz der Lehrer das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern.

Lehrerhaus mit Küche und dazugehörige Toilette:

Lehrerinnen freuen sich sehr über ihre neue Dienstwohnung.

[collapse]
2018 Toiletten für Jungs

Februar 2018

Die von Tukolere Wamu schon lange und häuig unterstützte Biraha Schule benötigt neue Latrinen für die Jungs.Bereits im Jahr 2009 konnten wir eine Toilette für die Mädchen bauen. Seit die Latrinengrube der Bubentoilette voll ist, müssen die Mädchen mit den Jungs teilen.

Derzeit besuchen 634 Schülerinnen und Schüler die Schule. Sie werden von 15 Lehrern unterrichtet.

Die Schule hat bei Tukolere Wamu den Bau eines neuen Latrinenblocks mit vier Kabinen beantragt.

Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 1880,00 Euro.

 

Mädchen der Biraha Schule, sie möchten wieder eine eigene Toilette haben

Juni 2018

Die Toiletten für die Jungs an der Biraha Schule sind fertiggestellt. Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich recht herzlich bei allen Spendern.

[collapse]
2018-2019 Musikinstrumente, Ausstattung Rektorenbüro

Oktober 2018

Bei unserem Besuch der Schule im August 2018 präsentierten uns die Schüler stolz mehrere Musikstücke und eine Theateraufführung.Alle Schulen der Region nahmen an einem Wettbewerb teil, die Biraha Schule schnitt sehr gut ab. Leider besitzt die Schule kein eigenes Musikinstrument. Die Trommeln, Xylophone und Köstüme mussten ausgeliehen bzw. gemietet werden.

Musik gehört zu den schulischen Angeboten und muss unterrichtet werden. Die Kinder profitieren immens, sie entwickeln ein musikalisches Gehör, sie lernen Instrumente zu spielen, sie erlangen ihre eigene Kreativität und schließlich erwerben sie Kenntnisse die sie in Zukunft weiterentwickeln oder sogar damit Geld verdienen können.

Wir wurden gebeten den Kauf von lokalen Musikinstrumenten, wie z. B. Xylofonen, Flöten, Trommeln und Kostümen zu unterstützen.

Zunächst möchten wir mit einem Zuschuss von 250 Euro beitragen.

Jede Unterstützung für das Projekt ist herzlich willkommen.

Bild 1u. 2: Schüer der Biraha Schule bereiten ihren Auftritt vor.

Herzlichen Dank an die Evangelische Neue Marienkirchengemeinde in Reutlingen.

Die Schülerinnen und Schüler können sich auf den nächsten Musikwettbewerben stolz präsentieren.

 

März 2019

Die sehr aktive Schulleiterin Goretti hat einen Antrag zur Unterstütung mit Möbel für die Rektorenbüros gestellt. Die Rektoring und ihr Stellvertreter sowie ein Studiendirektor haben jeweils ein Büro, leider nur mit sehr maroden Tischen und Stühlen.

Sie benötigen:

  • einen Schreibtisch für 62,00 Euro
  • einen Bürostuhl für ca. 20,00 Euro
  • zwei weitere Stühle

Inklusive der Beschriftung der Möbel betragen die Kosten insgesamt 155,00 Euro.

Wir freuen uns über jede Unterstützung.

November 2020

Die Möbel für das Rektorinnen Büro wurden angeschafft und sind in Gebrauch. Die Rektorin ist sehr dankbar für die Einrichtung.

[collapse]
2020 Coronamaßnahmen, Neubau Klassenzimmer

Oktober 2020

Aufgrund der Coronapandemie war die Schule von März bis zum 15. Oktober 2020 geschlossen. Damit die Schüler der Abschlussklasse am 15.Oktober 2020 wieder an die Schulen durften, waren Hygienemaßnahmen erforderlich. Tukolere Wamu unterstütze die Partnerschulen mit Wasserbehältern für hygienisches Händewaschen und Flüssigseife.

 

In Vorbereitung für die gesamte Eröffnung benötigt die Schule aber dringend Unterstützung. In einigen Klassen sind über 150 Kinder in einer Klasse. Sie drängen sich auf engstem Raum in den überfüllten Zimmern. Schlechte Lernqualität, Stress und schließlich hohe Infektquoten sind die Folge. Wir wurden gebeten die Schule beim Bau von 2 Klassenzimmern zu unterstützen.

Pro Klassenzimmer rechnen wir mit ca. 3.400,– Euros.

Ganz herzlichen Dank an die Kreuzkirchengemeinde in Reutlingen, die die Umsetzung des Projektes möglich gemacht hat.

[collapse]

Januar 2021

Die erste Bauphase für die Klassenzimmer ist abgeschlossen. Geplant ist, dass die Schüler ab dem 18. Januar erstmals alle wieder in die Schule gehen sollen. Dei meisten Schulen werden im Schichtbetrieb beginnen. Einige Klassen kommen vormittags, einige werden nachmittags Unterricht haben. Das Schuljahr, das eigentlich mit dem Kalenderjahr endet, wurde bis auf Ende April verlängert.

 

Februar 2021

Das neue Gebäude ist bereits verputzt.

Derzeit sind nur die Abschlussklassen an der Schule. Die Schülerinnen und Schüler werden im März/April ihre Prüfung ablegen. Ab März kommen dann weitere Klassen hinzu. Das Schuljahr 2020 geht bis Ende Juli 2021. Der Unterricht wir so organisiert werden, dass die Terms kürzer sein werden. Wenn Klassen in die Ferien gehen, kommen andere. Am längsten müssen Klassen 1 -3 warten, die dürfen erst am 1. Juni zur Schule gehen.

 

März 2021

Die Schule macht gute Fortschritte. Im Moment erfolgt der Anstrich der Klassenzimmer. Auf dem Bild im Vordergrund ist Irene Nasaka, unsere Tukolere Uganda Ansprechpartnerin.

Seit Oktober sind die Abschlussklassen in Uganda wieder im Präsensunterricht, seit März die Vor-Abschlussklassen. Immer im 8 Wochen Rhythmus, wenn die dann im Mai in Ferien gehen folgen die nächst-jüngeren, im Juni dann die Erst- und Zweitklässler. Es zählt immer noch das Schuljahr 2020 bis Ende Juli.

 

 

April 2021

 

Hoffentlich bald können die Schülerinnen und Schüler das neue Klassenzimmer wieder nutzen. Herzlichen Dank an die Kreuzkirchengemeinde in Reutlingen.

Juni 2021

Für das neue Klassenzimmer wurden bereits die ersten Bänke gefertigt.

Leider können diese aufgrund des erneuten Lockdowns in Uganda noch nicht genutzt werden. Die Schulen sind voraussichtlich bis zum 19. Juli geschlossen. Ebenso wurden Transportbeschränkungen und nächtliche Ausgangssperren verhängt.

Herzlichen Dank an die Kreuzkirchengemeinde Reutlingen.