257a Hygienemaßnahmen Corona

August 2020

Bereits seit letztem Jahr unterstützen wir durch Therese Kabbia, die aus Sierra Leone stammt, die Maria Ines Ausbildungsstätte in Lunsar, Sierra Leone.

Wie die restliche Welt, ist auch Sierra Leone von der Angst vor der Ausbreitung des Coronaviruses betroffen. Seit Ende März sind alle Ausbildungsstätten im Land geschlossen. Jedoch sollen in den nächsten Wochen die Examensklassen wieder zurück kommen können. Dafür sind Vorbereitungen notwendig, damit die Hygiene gewährleistet werden kann.

Dank der großartigen Unterstützung der Kolping Familie bzw. der Karl Hemmer Stiftung, kann folgendes finanziert werden:

  • 1 Wassertank für die Küchen- und Bäckereiabteilung
  • 1 Wassertank für den Sanitärtrakt
  • Chlor, Seife, Putzhandschuhe und Stoffe für Mundschutze die in der ausbildungseigenen Schneiderei gefertigt werden.

Sobald die Hygienemaßnahmen umgesetzt sind, können die Examensklassen wieder zurückkommen. (Die Bilder wurden vor der Corona Pandemie aufgenommen).

September 2020

Dank der Unterstützung durch die Kolpingsfamilie Buggingen via der Karl Hemmer Stiftung konnten die Hygienemaßnahmen umgesetzt werden. Die offizielle Scheckübergabe fand im kleinen Rahmen in Gallenweiler statt.